Bei dieser Ausbildung werden Sie sehr schnell konkrete Anwendungsbereiche der phytotherapeutischen Mittel kennen lernen und umsetzen können. Immer sind Theorie und Praxis, fundiertes Hintergrundwissen und alltagstaugliche Tipps zu Indikationen sinnvoll kombiniert.

Nach Teilnahme an mindestens 8 Unterrichtseinheiten und das Ablegen regelmäßiger (stressfreier) Lernzielkontrollen  können Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker also die Phytotherapie ausüben, medizinische Laien oder Angehörige medizinischer Assistenzberufe können z. B. als "Heilpflanzen-Experte/Expertin" Kräuterwanderungen leiten (nicht therapieren!).

Aufgrund des hohen Praxisbezugs werden Ärzte, Heilpraktiker und Pflegepersonal die Pflanzenheilkunde nach dieser Ausbildung in ihren Therapien qualifiziert nutzen können, Apotheker werden über pflanzliche Präparate im Rahmen der Selbstmedikation kompetent beraten können.

Sie können außerdem kräuterheilkundliche Vorträge, Kräuterwanderungen oder "Kräuterkurse" abhalten, z.B. an der Volkshochschule oder in eigener Regie.